Necrology from the monastery Altzelle

F-5kc8

Leipzig, Universitätsbibliothek, Ms. 38

Ivana Dobcheva, 2017

General Information

Title: Necrologium des Zisterzienserklosters Altzelle

Place of Origin: Zisterzienserkloster Altzelle, Deutschland

Date of Origin: Letztes Viertel 12. Jh. / Anfang13. Jh. (mit Nachträge bis 3. Viertel 13. Jh.)

Script, Hands:

Textualis

Original Condition

Dimensions (Page Height): 300 – 310 mm

Dimensions (Page Width): 210 mm

Height of Written Area: 240 mm

Width of Written Area: 160 mm

Number of Columns: 2

Width of Columns: 60 – 75 mm

Line Height: 5 mm

Current Condition

More about the Current Condition:

Tinte auf 1r teilweise aufgelöst; Abklatsch auf dem Vorderdeckel sichtbar.

Book Decoration

Description:

(1r) 2,5cm blaue Initiale K; rote Wochenbuchstaben teilweise oxidiert.

Content

  • Content Item
    • Text Language: lateinisch
    • Title: Nekrologium des Klosters Altzelle
    • Content Description:

      Teile für August-September.

    • Edition: Leyser, Hermann. BruchstĂĽcke eines Nekrologs des Klosters Altzella. In: Bericht vom Jahre 1841 an die Mitglieder der Deutschen Gesellschaft zur Erforschung vaterländischer Sprache und AltertĂĽmer in Leipzig. Leipzig (1841), S. 1-10 [http://dlib.gnm.de/item/8G317-17/3].
    • Remarks:

      Mooyer, Ernst Friedrich. Einige Erläuterungen zu dem Nekrologium des Klosters Altenzelle. In: Bericht vom Jahre 1841 an die Mitglieder der Deutschen Gesellschaft zur Erforschung vaterländischer Sprache und Altertümer in Leipzig. Leipzig (1844), S. 27-3 [Permalink].

Host Volume

Title: Genesis mit Glossen von Augustin, Hieronymus, Isidor, Beda, Walfrid Strabus, Rabanus Maurus u.a

Date of Origin/Publication: 12. Jh.

Place of Origin/Publication: Provenienz: Besitzvermerk von Altzelle, Zisterzienserkloster St. Maria.

Shelfmark: Leipzig, Universitätsbibliothek, Ms 38

Remarks:

Erschlieungsdaten zum Trägerband [permalink].

Das Fragment wurde als Vorderspiegel verwendet, wurde aber wohl im 19. Jh. aus dem Deckel ausgelöst und trägt heute als Vorsatzblatt die Folionummer 1.